Iboih

File 236Der Strandort Iboih – auch unter dem Namen Teupin Layeu bekannt - zählt zu den beliebtesten Anlaufstellen für Reisende auf der Insel Weh (auch Pulau Weh oder Sabang genannt), die etwa 15 Kilometer nördlich von Sumatra liegt. Das bedeutet jedoch keineswegs, dass Iboih ein mondänes Ferienzentrum ist – im Gegenteil: Die Insel Weh lockt hauptsächlich Individualreisende und Naturliebhaber, die abseits ausgetretener Pfade entspannen und die Schönheit der Natur genießen wollen. Massentourismus gibt es somit auf Weh nicht. Insbesondere Iboih gilt aufgrund der urtümlichen, familiären Atmosphäre als Anlaufstelle für Rucksackreisende und  Aussteiger.

Der Strand von Iboih ist von Palmen gesäumt und das Meer leuchtet türkisblau. Bei den Unterkünften, die in Iboih angeboten werden, handelt es sich größtenteils um schlichte, mit Palmblättern gedeckte Bambushütten, die vielfach auf Stelzen über dem Wasser stehen – diese einzigartige Atmosphäre macht jeden fehlenden Komfort wett.

Die Hauptaktivitäten in Iboih sind schwimmen, schnorcheln, tauchen oder einfach nur am Strand relaxen und die traumhafte Umgebung genießen. Insbesondere Liebhaber des Unterwassersports kommen auf Weh voll auf ihre Kosten, denn die Unterwasserwelt ist ausgesprochen vielfältig und farbenprächtig. Taucher können an den Korallenriffen unter anderem Muränen, Mantarochen, farbenfrohe Clownfische, Seepferdchen, Riffhaie, Makrelenschwärme und Seenadeln beobachten. In Iboih gibt es mehrere Tauchschulen und –basen, sodass auch Anfänger dort das Tauchen erlernen können. Für erfahrene Taucher sind organisierte Tauchgänge an besonders spektakulären Stellen wie beispielsweise in der Unterwasserschlucht Pantee Aneuk Seuke oder bei dem versunkenen Schiffswrack Sophie Rickmers ein Highlight.
Direkt gegenüber von Iboih liegt in etwa einhundert Metern Entfernung die Insel Pulau Rubiah. Diese Insel ist umgeben von einem Korallengarten, der den Namen Rubiah Sea Garden trägt und der zu den schönsten Tauch- und Schnorchelgründen von Weh zählt. Da das Wasser teilweise sehr flach ist, ist er auch für Tauchanfänger und Schnorchler geeignet.

In Iboih gibt es mehrere Cafeterias und Restaurants, in den üblicherweise einheimische, vereinzelt jedoch auch westliche Speisen serviert werden.

Es bestehen regelmäßige Schiffs- und Flugverbindungen von Banda Aceh nach Weh.