Gunung Leuser

File 221Der Gunung Leuser Nationalpark im Norden von Sumatra gehört für Naturliebhaber und Wanderfreunde zu den Highlights von Sumatra. Er ist mit einer Fläche von über 9000 Quadratkilometern der größte Nationalpark Ostasiens und gilt als eines der besterhaltenen Ökosysteme der Welt. Seit 2004 gehört er zum UNESCO-Welterbe.
Das Gebiet umfasst eine große Vielfalt an Landschaftsformen, darunter Sumpfwälder, Dschungel, und Gebirge. Zudem finden sich im Gunung Leuser Nationalpark unter anderem ein Salzsee, mehrere Vulkane, Wasserfälle, heiße Quellen, Höhlen, Steilhänge und Berge. Der Fluss Alas unterteilt den Gunung Leuser Nationalpark in einen westlichen und einen östlichen Teil.
Der Gunung Leuser Nationalpark ist die Heimat von etwa 700 verschiedenen Tierarten, darunter unter anderem Orang Utangs,  Tiger,  Rhinozerosse, Elefanten, Thomas-Languren, Gibbons, Makaken, Kobras, Leistenkrokodile und Leoparden. Zudem beherbergt er ca. 4000 verschiedene Pflanzenarten, darunter auch die größte Blume der Welt, die Riesenrafflesie.
Der überwiegende Teil des Gunung Leuser Nationalparks ist unbegehbar. Außerdem darf man den Gunung Leuser Nationalpark nur in Begleitung eines ausgebildeten Wanderführers betreten und muss vorab eine Genehmigung einholen. Ausgangsorte für Touren durch den Gunung Leuser Nationalpark sind Bukit Lawang, Tangkahan und Gurah. Von allen drei Ausgangspunkten aus lassen sich vielfältige Wanderungen unternehmen, die von leichten mehrstündigen Spaziergängen bis hin zu ein- oder sogar mehrwöchigen Expeditionen reichen. Oft beinhalten die organisierten Wanderungen, die in Gruppen stattfinden, neben Übernachtungen im Dschungel auch Rafting oder Tubing auf den Flüssen. Daneben bieten einige Veranstalter reine Kajak- oder Raftingtouren, Nachtwanderungen, Birdwatching sowie themenspezifische Wanderungen im Gunung Leuser Nationalpark an.
Die meisten Besucher wählen den beschaulichen Ort Bukit Lawang als Ausgangspunkt für ihre Wanderung durch den Gunung Leuser Nationalpark, da sie dort den Ausflug in das Naturreservat mit einem Besuch in dem beliebten Bohorok Orang Utang Centre verbinden können.
Ebenfalls bekannt ist Tangkahan, denn von dort aus wird auch Elefanten-Trekking im Gunung Leuser Nationalpark angeboten. Trekking-Enthusiasten, die sportliche Herausforderungen und die Einsamkeit lieben, bevorzugen hingegen Gurah. Dieser Ausgangspunkt ist wesentlich unpopulärer und das Gelände ist anspruchsvoller. Da es in Gurah keine Unterkunftsmöglichkeiten gibt, beziehen Reisende üblicherweise in Kutacane oder Ketambe Quartier. Beliebte Zielorte in der Umgebung sind der Gunung Leuser, der höchste Gipfel im Gunung Leuser Nationalpark, oder der malerische Gurah Recreation Forest.