Gunongan

File 113

Wer in der Provinzhauptstadt Banda Aceh an der Nordküste von Sumatra durch den ehemaligen Palastgarten Taman Sari (auch als Gunongan Park bezeichnet) an der Teuku Umar Street spaziert, stößt auf ein märchenhaftes Bauwerk: Neben einem ummauerten Becken steht ein achteckiges, knapp zehn Meter hohes weißes Monument mit hintereinander gestaffelten Wänden, die oben in eine geschwungene Form auslaufen. Das Zentrum des dreistöckigen Monuments ist eine gekrönte Säule. Viele Besucher erinnert der Gunongan, wie dieses Bauwerk heißt,  an eine riesige Torte, andere wiederum an eine Wolke oder an eine Blüte. Tatsächlich ist es jedoch ein Gebirge, was der Gunongan nachbildet: Der Legende nach ließ im 17. Jahrhundert der Sultan Iskandar Muda den Gunangan als offenes Bade- und Lustschloss für seine junge Ehefrau Putri Phang errichten, die aus Pahan im heutigen Malaysia stammte und unter schrecklichem Heimweh litt. Die durch Leitern und Stege begehbaren Kuppeln des Gunongan sollten die Berggipfel von Putri Phangs Heimat nachbilden und so das Heimweh der unglücklichen Prinzessin lindern.

Ursprünglich war der Gunongan Teil eines großflächigen Palastkomplexes. Der überwiegende Teil der Anlage wurde jedoch zerstört. Erhalten ist neben dem Palastgarten Taman Sari mit dem Gunongan noch der Wasserpark Putroe Phang. Einst war Taman Sari ein Teil des Putroe Phang Parks, jetzt sind die beiden Lustgärten durch die Nyak Adam Kamil III Street voneinander getrennt. Ein weiteres Relikt ist das eindrucksvolle Tor Pintu Khop, das den Sultanspalast mit den Palastgärten verband und das in unmittelbarer Nähe des Gunangan steht. Direkt neben dem Gunongan befindet sich außerdem das Grab von Sultan Iskandar Thani. Das Innere des Gunangan kann nicht betreten werden. Seit 1995 steht der Gunongan auf der Vorschlagsliste zum UNESCO-Weltkulturerbe.

Vom Gunongan aus ist es nicht weit zu zwei weiteren beliebten Touristenattraktionen von Banda Aceh, und zwar zur imposanten Moschee Mesjid Raya Baiturrham und zum Negeri Museum mit dem Rumah Aceh, einem im traditionellen Stil erbauten Holzhaus. Direkt gegenüber von dem Park Taman Sari befindet sich außerdem der Kerkhof, ein holländischer Friedhof aus dem späten 19. und frühen 20. Jahrhundert.