Große Moschee in Medan

File 110

Zu den eindrucksvollsten Moscheen auf Sumatra zählt zweifellos die Große Moschee  (oder Mesjid Raya, wie der einheimische Name lautet), die in Medan, der größten Stadt im Norden von Sumatra, an der Kreuzung Jl. Mesjid Raya und Jl. SM Raja steht. Das imposante weiße Gebäude mit den riesigen schwarzen Kuppeln wurde 1906 unter Sultan Makmun Al-Rasyid erbaut.  Die Architektur der Moschee ist geprägt durch den maurischen Baustil. Kennzeichnend dafür sind nicht nur die wuchtigen Kuppeln, die Säulen und die geschwungenen Arkadenbögen, sondern auch die kunstvollen Ornamente und Malereien, welche nicht nur florale Muster zeigen, sondern auch ineinander verschlungene geometrische Formen.
Das Baumaterial, weißer Marmor, stammt aus Italien. Die kunstvollen Buntglasfenster wurden in China gefertigt. Der Architekt, A.J. Dingemans, wiederum war Niederländer. Somit ist die Mesjid Raya Moschee ein ausgesprochen originelles Bauwerk, das zwar alle typischen Elemente einer Moschee beinhaltet, dabei aber sehr modern wirkt.
Auf dem Gelände der Mesjid Raya Moschee befinden sich außerdem ein See sowie ein Friedhof. Die Mesjid Raya Moschee wird noch immer als religiöse Stätte genutzt. Insbesondere freitags und an muslemischen Feiertagen strömen Gläubige scharenweise zum Gebet dorthin.
Besucher können die Mesjid Raya Moschee besichtigen. Lediglich während der Gebete und Gottesdienste haben Besucher keinen Zutritt. Der Eintritt ist kostenlos, Spenden sind allerdings erbeten. Viele Reisende beklagen zudem, dass vor der Moschee aufdringliche Bettler lauern. Außerdem sollten Besucher sich bei aller Begeisterung über die eindrucksvolle Architektur und die fremde Kultur stets darüber bewusst sein, dass sie sich an einer religiösen Stätte befinden, und sich entsprechend verhalten. Insbesondere angemessene Kleidung ist Pflicht. Für Frauen bedeutet das, dass sie in der Moschee ein Kopftuch tragen müssen.
Etwa hundert Meter von der Mesjid Raya Moschee entfernt befindet sich noch eine weitere beliebte Sehenswürdigkeit von Medan, nämlich der Maimoon Palace, ein prachtvoller Sultanspalast aus dem späten 19. Jahrhundert.