Banyak Inseln

File 125

Die einsamen Banyak Inseln mit ihren herrlichen, strahlendweißen, palmengesäumten Stränden, der tropischen Vegetation und dem kristallklaren Meer scheinen direkt einem Traum entsprungen zu sein. Wer fernab von jedem Trubel in einer idyllischen, unberührten Natur relaxen will, ist dort genau richtig.

Die Gruppe aus etwa vierzig Inseln liegt ca. dreißig Kilometer vor Singkil an der Westküste von Sumatra zwischen der Insel Simeulue im Norden und der Insel Nias im Süden. Viele der Banyak Inseln sind unbewohnt. Insgesamt leben auf den Banyak Inseln etwa 7000 Menschen, deren Haupteinnahmequellen Fischfang und der Anbau von Kokosnüssen sind. Der Alltag in den Dörfern ist entspannt, beschaulich und geprägt durch die traditionelle Lebensweise. Reisenden treten die Einheimischen respektvoll, interessiert und gastfreundlich entgegen.

Derzeit besuchen nur sehr wenige Urlauber die Banyak Inseln. Eine touristische Infrastruktur ist somit bloß rudimentär vorhanden. Das bedeutet zwar einerseits, dass es keine Massenunterkünfte und keine lärmigen Strandpartys gibt, andererseits aber auch, dass man oft auf den gewohnten Komfort verzichten und ein hohes Maß an Eigeninitiative, Flexibilität und Improvisationsgeschick beweisen muss, da es auf den Banyak Inseln nur wenige organisierte Angebote für Touristen gibt.

Von Singkil aus fährt regelmäßig eine Fähre nach Balai, dem größten Ort auf den Banyak Inseln. Zwischen den einzelnen Banyak Inseln hingegen gibt es keine Verkehrsverbindung. Wer auf eine andere Insel übersetzen möchte, muss entweder ein Boot, ggf. mit einem einheimischen Führer, chartern oder sich um eine Mitfahrgelegenheit mit Einheimischen oder anderen Urlaubern bemühen.

Unterkünfte für Urlauber gibt es unter anderem auf den Inseln Palambak, Balai, Tuangku und Tailana. Das Angebot ist allerdings sehr begrenzt. Auf den unbewohnten Inseln kann man am Strand campen.

Zu den beliebtesten Aktivitäten für Urlauber auf den Banyak Inseln zählen schnorcheln, tauchen, schwimmen, wandern, Kayak fahren oder einfach nur in der paradiesischen Umgebung entspannen. Geführte Wanderungen durch den Dschungel werden in Haloban auf der Insel Tuangku angeboten.
Ein besonderes Highlight ist der Nationalpark auf der Insel Bangkaru, welcher der Organisation Nayasan Pulau Banyak untersteht. Fast jede Nacht kommen Schildkröten zur Eiablage an den Strand der unbewohnten Insel – ein beeindruckender Anblick!