Bangka

File 167

Die Insel Bangka liegt etwa 20 Kilometer vor der Südostküste von Sumatra. Zusammen mit der Nachbarinsel Belitung bildet sie die Provinz Bangka-Belitung. Ähnlich wie auf Belitung ist auch auf Bangka die Landschaft geprägt durch flaches Buschland. Allerdings ist Bangka mit knapp 12.000 Quadratkilometern und circa 600.000 Bewohnern größer als Belitung.

Da die Inseln Bangka und Belitung etwas abseits der populären Sehenswürdigkeiten von Sumatra liegen, locken die beiden Inseln vergleichsweise wenige Urlauber an. Somit ist die Atmosphäre auf Bangka entspannt, es gibt keine Massenunterkünfte und die Strände sind nicht überlaufen. Auch wenn Bangka touristisch etwas besser erschlossen ist als die Nachbarinsel Belitung, so ist sie dennoch ein idealer Ort für Naturliebhaber, die abseits ausgetretener touristischer Pfade Ruhe und Entspannung suchen.

Die Hauptattraktion von Bangka sind die langen, einsamen Traumstrände mit weißem, sauberem Sand und dem kristallklare Ozean. Dementsprechend gehören schwimmen, tauchen, schnorcheln, bei Strandspaziergängen die malerische Umgebung erkunden oder einfach nur entspannen und sonnenbaden zu den Hauptaktivitäten für Urlauber auf Bangka. Die schönsten Strände befinden sich im Norden von Bangka, beispielsweise in der Klabat Bay oder in der Umgebung von Sungailiat. So zählen beispielsweise Matras Beach und der etwas luxuriösere Parai Tenggi Beach bei Sungailiat zu den reizvollsten Stränden von Bangka. Die Granitfelsen, die zahlreiche Strände säumen, verleihen der Landschaft einen besonderen pittoresken Charme.

Dort sowie in der Inselhauptstadt Pangkal Pinang gibt es mehrere Unterkünfte. In Pangkal Pinang ist insbesondere die Hauptstraße Jalan Sudirman mit ihren Hotels, Restaurants, Banken und dem Postbüro eine wichtige Anlaufstelle für Reisende. Außerdem verfügt Pangkal Pinang über einen Flughafen mit Flugverbindungen nach Jakarta, nach Palembang auf Sumatra und auf die Insel Batak aus der Riau Inselgruppe. Von Mentok im Nordwesten von Bangka gibt es zudem Fährverbindungen nach Palembang.